Kreisjagdverband Erding e.V.
im Landesjagdverband Bayern e. V.
Willkommen/Startseite > Jagdhundewesen > Dressurprüfung 2010

Dressurprüfung 2010

Am Samstag, den 24.07.2010 fand bei strömenden Regen die diesjährige Dressurprüfung des Kreisjagdverbandes Erding e.V. für Jagdhunde aller Rassen statt. Die Prüfungsleitung und Organisation übernahm auch in diesem Jahr wieder in bewährter Weise Jagdhundereferentin Petra Scharf. Acht Hundeführer bereiteten sich mit ihren vierbeinigen Jagdhelfern  bereits seit März im Abrichtelehrgang des KJV Erding darauf vor und konnten trotz der widrigen Wetterbedingungen überwiegend mit sehr guten Ergebnissen abschneiden. Einmal wöchentlich trifft sich die Gruppe zu den Übungsabenden bei denen die Gespanne auf das eigentliche Ziel – die Brauchbarkeitsprüfung im Herbst vorbereitet werden. Die Dressurprüfung ist eine Vorprüfung bei der hauptsächlich der zwingend notwendige Gehorsam der Hunde festgestellt wird. Die Jagdhunde ließen sich von dem vielen Wasser nicht beeindrucken und zeigten, dass auf sie auch bei übelsten Wetterbedingungen Verlass ist.

Als Verbandsrichter waren im Einsatz - Richterobmann Peter Brückel aus Planegg, seine Mitrichter waren Dieter Radlmeier aus Ergoldsbach und Petra Scharf.
Ein Hund musste leider kurzfristig wegen Erkrankung zurückgezogen werden.
Den ersten Preis mit den  maximal erreichbaren 80 Punkten  konnten gleich zwei Hundeführer erreichen:
Andreas Schrafstetter mit dem Parson Russel Terrier „Harry von Unterlappach“ aus Vilsheim und Klaus-Ulrich Werchau mit seiner Deutsch Drahthaar Hündin „Bea vom Mooshof“ – die aus seiner eigenen Zucht stammt, aus Oberding.
Es folgten  weiter im ersten Preis:
Christian Reinert  aus München mit dem Deutsch Langhaar Rüden „Donald vom Schönrain“ mit 77 Punkten
Martin Waxenberger aus Lengdorf mit dem Großen Münsterländer Rüden „Balor Aureus“ mit 73 Punkten
und Klaus Schmitt aus Ismaning mit der Weimaraner Hündin „Fleur vom Keltenwall“ mit 71 Punkten
Im zweiten Preis konnten die Prüfung bestehen:
Josef Bauer aus Landshut mit der Großen Münsterländer Hündin „Clea von der Trausnitz“
Den dritten Preis erhielten:
Hans Hintermaier mit der Brandlbracke Finnie

 

 

 


 

BU: (v.l.) Vorsitzender des KJV Erding Thomas Schreder, Martin Waxenberger, Jagdhundereferentin Petra Scharf, Kreisjagdberater Georg Huber, Peter Brückel, Josef Obermeier, Hans Hintermaier, Dieter Radlmeier, Klaus Schmitt, Andreas Schrafstetter, Klaus-Ulrich Werchau, Christian Reinert, Josef Bauer

 

Veranstaltungen
<< Dezember 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31  
Kreisjagdverband Erding e.V.
©2006 Powered By CMSimple.dk | Design By DCWD | jensbroecher