Kreisjagdverband Erding e.V.
im Landesjagdverband Bayern e. V.
Willkommen/Startseite > Jagdhundewesen > Brauchbarkeits­prüfung 2012

Brauchbarkeits­prüfung 2012

Über viele Monate haben sich Jagdhundeführer und Jagdhunde einem intensiven Ausbildungskurs unterzogen, um jetzt vor Beginn der Treibjagden die sogenannte "Brauchbarkeit" ihres Jagdhelfers unter Beweis zu stellen. In verschiedenen Fächern, wie zum Beispiel der Schweißarbeit, d.h das Auffinden eines verletzten Stückes, der Standruhe oder einer "Federwildschleppe" müssen Jagdhundeführer und Jagdhund im Gespann zeigen, dass sie für den jagdlichen Betrieb geeignet sind. Die diesjährigen Brauchbarkeitsprüfungen des Kreisjagdverbandes Erding e.V. fanden am 09.09.2012, 15.09.2012 und am 13.10.2012 statt. Wie jedes Jahr, wurde auch 2012 die „BP“ nach einer von der obersten Jagdbehörde anerkannten Prüfungsordnung abgehalten. Es werden hohe Standards vorausgesetzt und bei weitem nicht jedes Gespann schafft diese anspruchsvolle Hürde.

In diesem Jahr konnten 14 Hundeführer mit Ihren Jagdhunden die Brauchbarkeitsprüfung erfolgreich ablegen. Der Vorsitzende Thomas Schreder bedankte sich ausdrücklich bei der Ausbildungs- und Prüfungsleitung Petra Scharf und den Revierinhabern Kreisjagdberater Georg Huber, Toni Huber, der Familie Obermeier,  Helmut Wex, Kurt und Manfred Rampf und Klaus Marx,  die ihre Reviere für diese wichtige Prüfung zur Verfügung gestellt haben.

Als Verbandsrichter waren im Einsatz Egbert Urbach, Peter Brand, Klaus Attensberger, Klaus Mautner, Bernhard Schuster, Michael Müller, Sabine Löffler und Petra Scharf.

Die beste Brauchbarkeitsprüfung 2012 legte Moritz Schrader mit seinem Deutsch Drahthaar Rüden „Basko vom Erlbachtal“ – (Züchter Klaus Mautner, Buch am Erlbach) ab!

Die Brauchbarkeitsprüfung für Niederwild- und Schalenwildreviere bestanden außerdem:

Martin Bauer, mit dem KIM Rüden  „Earl vom Vogelherd“
Thomas Silber, mit dem Großen Münsterländer Rüden „Elias von der Angellinde“
Christian Zehentner, mit dem Parson  Russel Terrier Hündin „Jacko von Unterlappach“
Eduard Warter, mit der Weimaraner Hündin „Edda von der Unstrut“
Helmut Öttle, mit dem Großen Münsterländer Rüden „Einstein von der Angellinde“
Ulrich Werchau,  mit der Deutsch Drahthaar Hündin „Franka III vom Gehrenberg“
Wolfgang  Oberndorfer, mit der Magyar Vizsla Hündin „Klara von Schachten“
Lucia Allmendinger, mit dem Fox Terrier  Rüden „Jonni vom Gehrenberg“
Martin Wagner, mit dem KIM Rüden „Flori vom Achental“
Anton Bichlmaier, mit dem Deutsch Langhaar Rüden „Jockl vom Erlengrund“
Thomas Friedrich, mit dem Parson Russel Terrier „Benni“
Klaus Mautner, mit dem Deutsch Drahthaar Rüden „Brutus vom Erlbachtal“

Die Brauchbarkeitsprüfung für reine Schalenwildreviere legte ab:

Hubert Biberger, mit der Deutsch Drahthaar Hündin „Burgl vom Dinghof“

 

 

Von links: Martin Graf, Eduard Warter, Martin Wagner, Thomas Silber, Rupert Bauer, Egbert Urbach – Vorsitzender des Vereines Große Münsterländer Landesgruppe Bayern, Jagdhundereferentin Petra Scharf, Gerhard Obermeier, Vorsitzender des KJV Erding – Thomas Schreder, Anton Huber, Helmut Öttle, Bernhard Schuster, Thomas Friedrich, Ulrich Werchau, Moritz Schrader, Michael Müller, Peter Brand, Sabine Löffler, Anton Bichlmaier


Veranstaltungen
<< Dezember 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31  
Kreisjagdverband Erding e.V.
©2006 Powered By CMSimple.dk | Design By DCWD | jensbroecher